Vita

Texte

Fotos

Projekte

Kontakt

Links

 
 

 

Referenzen

Berliner Zeitung, Biorama, caucaz.com, Cicero, Daheim, Das Magazin, Der Freitag, Der Hamburger, Die Welt, Enorm, Esslinger Zeitung, eurasischesmagazin.de, www.evangelisch.de, www.fluter.de, Frankfurter Rundschau, Freundin Donna, Galore, Geolino, Kontinente, NZZ, Rheinischer Merkur, Stuttgarter Nachrichten, Stuttgarter Zeitung, Südkurier, Südwestrundfunk, Tagesspiegel, taz, welt-sichten

Texte

 

Stoffwechsel

PDF-Datei
   

Daniel und Markus Freitag haben sich mit Taschen aus LKW-Planen einen Namen gemacht. Jetzt treiben sie das Prinzip Kreislaufwirtschaft auf die Spitze: Sie produzieren kompostierbare Kleidung 
enorm,11/2014. Das Magazin, 1/2015. Biorama, 3/2015

 
 

Spuren in der Wildnis

PDF-Datei
   

Superwarme Schlafsäcke, wasserdichte Jacken, federleichte Rucksäcke - Ausrüstung für Outdoor-Sport ist so funktional wie nie. Viel Chemie macht's möglich oder auch Daunen von gequälten Gänsen. Die Hersteller kennen die Probleme und suchen Alternativen
enorm, 8/14, Outdoor-Special

 
 

Bin mal kurz die Welt retten

PDF-Datei
   

Wer an Freiwilligenprojekten teilnimmt setzt die Touristenbrille ab – und erlebt mehr. Ich erzähle,  wie ich in den Ammergauer Bergwäldern Lärchen gepflanzt habe
Freundin DONNA, April 2014

 
 

Der Gipfel der Entspannung

PDF-Datei
   

Beim Bäumepflanzen in den Alpen können Freiwillige die schöne Aussicht mit sinnvoller Arbeit verbinden. Vorausgesetzt, sie können gut klettern
Wald, Oktober 2013

 
 

Cool und Fair!

PDF-Datei
   

Nachhaltige Labels sind die Pioniere der Modebranche. Mit ihren Innovationen zeigen sie, wie wir uns in Zukunft anziehen
enorm, Titelgeschichte, Oktober/November 2013

 
 

Der Wettlauf um die Altkleider
Upcycling - Pro und Contra Altkleidersammlung

Weblink
   

Ein Interview mit Thomas Ahlmann von FairWertung über Geschäfte mit Altkleidern und welche Kleiderspenden bei Bedürftigen tatsächlich ankommen.
www.fluter.de, April 2013

 
 

In Handarbeit
Länderreport Bangladesch

PDF-Datei
   

Die Wirtschaft in Bangladesch wächst. Hungerlöhne und unwürdige Arbeitsbedingungen sind trotzdem noch die Regel. Aktivisten hoffen auf den Druck der westlichen Konsumenten
enorm, 1/2013

 
 

Hut ab!

PDF-Datei
   

Susanne Gäbel pflegt in Berlin das Handwerk des Hutmachers. Sie hat sogar schon Modelle für die Oper in New York angefertigt
daheim, Februar/März 2013

 
 

"Geliehene Chance" oder Spekulation mit der Armut?
Das System der Mikrokredite

Weblink
   

Mikrokredite sollen ein Weg aus der Armut sein. Sie geraten aber zunehmend unter Kritik.
fluter, Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung, Januar 2013

 
 

"Wir brauchen mehr Menschen wie Stephen Hawking"

Weblink
   

Ein Interview mit der Mikrobiologin Annelie Wendeberg über Forschung und Fiktion
fluter, Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung, Oktober 2012

 
 

Vom Handwerk zur Kunst

PDF-Datei
   

Korbmacher ist einer der ältesten Berufe. Fred Jacob hat das Handwerk auch dank neuer Ideen ins 21. Jahrhundert gerettet.
daheim, April/Mai 2012

 
 

Blaumachen auf Curaçao

PDF-Datei
   

Die Karibikinsel ist nicht nur ein Paradies für Wassersportler. Beim Schlendern durch die quirlige Inselhauptstadt Willemstad kann man sich auf den Spuren spanischer und holländischer Eroberer machen.
fink, das Magazin. 2/2012

 
 

Liebe hat keine Religion

PDF-Datei
   

Im Senegal gehören knapp 95 Prozent der Bevölkerung dem Islam an – Christen bilden eine kleine Minderheit. Das Verhältnis zwischen den Religionen ist offen und tolerant, Feiertage wie Ostern werden gemeinsam gefeiert. Wer konvertieren will, bekommt keine Steine in den weg gelegt.
welt-sichten, 12/2011-1/2012, evangelisch.de 16.12.2011, Berliner Zeitung 28.12.2012

 
 

Messerscharfer Draht am Zaun

PDF-Datei
   

Fluch der Flucht. Lamin Mana aus dem Tschad war oft nach Europa unterwegs – angekommen ist er nie. Jetzt lebt er im Senegal, wo jährlich mehr als 20.000 Flüchtlinge stranden.
Der Freitag, 27.10.2011

 
 

Urlaub für den Wald

PDF-Datei
   

Wer im Urlaub Gutes tun will, muss nicht in die Ferne schweifen. Beim Bergwaldprojekt können Freiwillige mit anpacken. Ein Besuch im Harz.
Daheim in Deutschland, 8/9 2011

 
 

Echt scharfe Kunst

PDF-Datei
   

Jean-José Tritz schmiedet Messer aus edlem Damaszenerstahl für Köche, Jäger und Sammler. Nicht nur Cornelia Poletto und Tim Mälzer schätzen längst die Maßarbeit des ehemaligen Lehrers
Der Hamburger, 6/2010

 
 

Die Hoffnung der Fischer

PDF-Datei
   

Eine schwimmende Klinik auf Kambodschas riesigem Tonle Sap-See versorgt Fischerfamilien, die sich keinen Arzt leisten können. Doch für die 60 Dörfer im See reichen die Kräfte der Klinik kaum aus.
kontinente Nr. 2/2010, Fotos: Kathrin Harms

 
 

Interview Michael Obert

PDF-Datei
   

"Ich bin kein Adrenalinjunkie"

 
   

25.08.2009, Berlin. Ein schwül-warmer Sommertag, Michael Obert kommt mit dem Fahrrad zum Restaurant „Freischwimmer“. Die zum Wasser offenen
Holzhäuschen am Ufer des Flutgrabens waren einst Bootsverleih, gelegen auf dem einstmaligen Grenzgebiet zwischen Treptow und Kreuzberg. Obert
wirkt frisch und hellwach und nimmt sich Zeit für ein sehr
persönliches Interview. Er erzählt herbe, harte, schöne Anekdoten von seinen Reisen in ferne Länder, die er als Schriftsteller und Journalist macht. Erzählt, warum er seine Managerkarriere an den Nagel gehängt hat und verrät, warum er sich an Flüssen zu Hause fühlt.
Galore 5.10.2009

 
 

Stuttgarter Schnitzeljagd in drei Gängen

PDF-Datei
   

Ein Menü voller Überraschungen: Beim Jumping Dinner kennen die Gäste weder ihre Gastgeber noch wissen sie, was auf den Teller kommt. Sie hetzten von Ort zu Ort, jeder Gang wird in einer anderen Wohnung serviert.
Stuttgarter Zeitung, 1.7.2009, Fotos: Oliver Reinhardt

 
 

Im Traum renne ich davon - auf zwei Beinen

PDF-Datei
   

Im April 2006 trat Kimhour aus Kambodscha auf eine Landmine. Sie explodierte und verletzte den Jungen so schwer, dass sein Bein amputiert werden musste. In GEOlino erzählt der 13-Jährige von seinem Unfall - und wie es ihm heute geht.
GEOlino Nr. 6/Juni 2009

 
 

Die Melodie der Dächer

PDF-Datei
   

Junge ausländische Architekten und Stadtplaner zeigen artur. ihren Lieblingsort in Stuttgart und sprechen über architektonische Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen ihrer Heimat und Deutschland.
artur Nr. 3/März 2009

 
 

Die Kinder vom Smokey Mountain

PDF-Datei
   

Auf der Müllkippe Phnom Penhs arbeiten 130 Jungen und Mädchen in Dreck und giftigem Rauch. Bitteres Elend hat sie in die Hauptstadt Kambodschas getrieben, weil sie und ihre Familien in der Provinz nicht überleben konnten. 30 Jahre Bürgerkrieg und die Schreckensherrschaft der Roten Khmer haben ihrer Heimat eines der ärmsten Länder Südostasiens gemacht.
Frankfurter Rundschau 28.01.2009

 
 

Fotos knipsen und Freundschaften knüpfen

PDF-Datei
   

Nam ist eine Moken, so heißen die Seenomaden Thailands. Beim Fotokurs lernen Moken, Burmesen und Thailänder gemeinsam, wie man Fotos macht - egal woher sie stammen.
GEOlino Nr. 11/November 08

 
 

Alles im Kasten

PDF-Datei
   

Im Gewerbegebiet von Altdorf im Landkreis Esslingen wurde der Traum aus Holz und Glas für eine sechsköpfige Familie erschwinglich: Ein zugleich repräsentatives und praktisches Wohnhaus mit Fotostudio für den Hausherren.
artur. Nr. 1/Juli 08

 
 

Endstation ungewiss

PDF-Datei
   

Reportage über burmesische Dissidenten in Thailand
Galore, Rheinischer Merkur, Frankfurter Rundschau

 
 

Für einen Euro am Tag - Savon und Mary sammeln Müll, um zu überleben

PDF-Datei
   

Reportage
Cicero

 
 

Kehrwoche in Aserbaidschan - Der letzte Schwabe von Xanlar

PDF-Datei
   

Reportage
Schönes Schwaben

 

 

Barsch ist ein bisschen wütend

PDF-Datei

 

 

Reportage über das Leselernprojekt Mentor e. V.
die tageszeitung

 

 

Unter Schmugglern

PDF-Datei
   

Reportage über ukrainische Zigarettenschmuggler
GO: Magazin der Zeitenspiegel-Reportagesschule

 

 

Fluchtpunkt im Atlantik

PDF-Datei
   

Feature über jugendliche afrikanische Flüchtlinge auf Teneriffa
Frankfurter Rundschau

 

 

Reisen in eine andere Welt

PDF-Datei
   

Porträt über einen reisenden erwachsenen Autisten
Stuttgarter Nachrichten

 

 

Raus aus dem Elfenbeinturm

PDF-Datei
   

Porträt über das Hamburger Institut für Geschichte der deutschen Juden
die tageszeitung

 

 

Ungeduldiger Optimist

PDF-Datei
   

Porträt des Freien Fotografen Joachim E. Röttgers
M - Menschen - Machen - Medien, Medienpolitische
ver.di-Zeitschrift